Skip to main content

Liebe zuckersüße „Leidens“-Kameraden!

Sehr persönliche Überlegungen von Typ 2 Diabetikerin Leopoldine Martschitz.

Liebe zuckersüße „Leidens“-Kameraden :D

...schön wäre es, von Euch ein klein wenig Unterstützung zu erhalten.

Ich bin Typ 2 Diabetikerin und kämpfe immer wieder gegen das kleine böse, rote Männchen in meinem Kopf: „macht ja nix, nur heute, einmal kann nicht schaden morgen fängst du wieder an – MORGEN, MORGEN “ flüstert es usw. usw.

Und schon ist Mann/Frau wieder im alten Fahrwasser und die Werte schnellen in die Höhe, so schnell kann man nicht schauen und Mann/Frau sind wieder Zucker, Zuckersüß!

Vor einem Jahr ging es mir extrem gut – JA ich wagte mich sogar an meinen ersten Weitwanderweg und marschierte die Donau entlang von Passau bis Wien – 319 km! Danach ging’s ab in die Berge – mein erster Dreitausender wurde bezwungen! UND meine Zuckerwerte waren so gut wie normal –

Dann kam der Winter und der Lockdown - UND das kleine rote Männchen…..

Meine Werte schossen, wie ihr sicher ahnen könnt, in astronomische Höhen - ebenso wie mein Gewicht!

Nun habe ich mich vor drei Wochen daran erinnert welche Nahrungsmittel mir guttun UND dass Bewegung das A und O bei Diabetes ist!

Nun zu meinen Überlegungen: Ich habe bereits wieder begonnen zu gehen, nur ein paar Kilometer pro Tag, denn ich habe mir ein großes Ziel für 2021 gesteckt!

2021 möchte ich beginnen, vom Ursprung der Donau – Donaueschingen in Deutschland mit dem Fluss vormals erst wieder Richtung Wien, zu wandern – und dann in weiteren Etappen bis zur Mündung, schwarzes Meer.

Mir ist völlig bewusst, dass dies eine sehr große Sache ist und darum meine Frage: Wer möchte mich ein Stück des Weges begleiten??

Beginnen möchte ich Ostern 2021 

Über Nachrichten von Euch, Erfahrungsaustausch, Motivation ect. würde ich mich sehr freuen!

Leopoldine, 64 J.

 

leopoldine(at)a1.net

Tel: 0043 676 53 040 53

Facebook:  https://www.facebook.com/leopoldine.martschitz/