Skip to main content

Deutscher Star-Friseur Udo Walz (76) an Diabetesfolgen gestorben

Der deutsche Star-Friseur Udo Walz (76) ist tot. Er starb am Freitag an den Folgen eines Diabetes-Schocks, den er vor zwei Wochen erlitten hatte. Das bestätigte sein Ehemann Carsten Thamm-Walz gegenüber der „Bild“. Walz sei nach seinem Diabetes-Schock ins Koma gefallen und danach nicht mehr aufgewacht. „Udo ist friedlich um 12 Uhr eingeschlafen“, so Thamm-Walz.

Der Berliner hatte sich im Verlauf seiner Karriere einen Namen als Promi-Friseur gemacht und war auch in vielen Fernsehsendungen ein Dauergast. Ende September war bekannt geworden, dass Walz, der seit Jahren an Diabetes erkrankt war, auf einen Rollstuhl angewiesen war. Er arbeitete trotzdem in seinem Salon am Berliner Kurfürstendamm weiter.

Wie die „Bild“ berichtet, habe Walz einen medizinischen Eingriff durchführen lassen, weil bei einer Pediküre etwas falsch gemacht worden sei. „Keine Sorge! Es ist alles in Ordnung. Ich hatte nur eine kleine OP am Fuß“, sagte er damals zu der deutschen Zeitung. Dieser Eingriff könnte den Diabetes-Schock ausgelöst haben. Das ist jedoch zum jetzigen Zeitpunkt aber noch nicht klar.